Zur Startseite zurück

Aktuelles / Pressemeldungen

Die Landesverkehrswacht zum Tag der Sachsen 2019 in der Sportstadt Riesa

09Sep. 2019

Vollbild anzeigen Auch in diesem Jahr präsentierte sich die LVW mit ihrem Stand zum Tag der Sachsen gemeinsam mit der Polizei und vielen weiteren Vereinen und Verbänden auf der Blaulichtmeile am Elbufer in Riesa. Mit verschiedensten Simulatoren und Aktionsgeräten begeisterten wir hautnah erlebbar die Besucher für Verkehrssicherheit. Musik, gute Laune, Historie, Kulinarisches… das alles gab es drei Tage lang beim größten Volksfest Sachsens.

Gleichzeitig gewährten Polizei, DRK, THW, Wasserwacht und etliche andere Verbände und Vereine – unter ihnen auch wir als LVW - einen interessanten Einblick in ihre tagtägliche Arbeit für die Menschen in unserem schönen Freistaat. Nach einem dem Wetter geschuldeten etwas verhaltenen Start strömten, nachdem der Regen nachließ, unermüdlich Besucher und Interessierte über die Meile.

An unserem Stand konnten man im SMART, auf dem Motorrad, im Infomobil, am Führerschein-, Seh- und Reaktionstest sowie am Ablenkungssimulator und mit der Rauschbrille testen, wie fit man für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr ist. Die Verkehrswächter aus Dresden und Riesa-Großenhain beantworteten viele Fragen zur aktuellen Lage im Straßenverkehr und zeigten auf, wie gefährlich Alkohol am Steuer, Ablenkung durch Handy oder Tablet und ein kleiner Aufprall mit dem Fahrzeug bereits bei nur 10 km/h sind.

Davon überzeugten sich auch der Ministerpräsident Sachsens Michael Kretschmer, Staatsminister Dr. Günther Schneider vom SMI, Landtagspräsident Matthias Rößler. Sogar Alex Huth vom MDR stieg bei seiner Live-Übertragung bei uns wagemutig in den Aufprallsimulator und war von dessen Wirkung schwer beeindruckt.

Unser Dank gilt den Veranstaltern, den Förderern, der Polizei für die Organisation und natürlich den vielen aufmerksamen und interessierten Besuchern.